Outernet #5 – Contextual Targeting

Wer kann sich noch an den Film „The Minority Report“ erinnern, wo Menschen auf der Strasse durch den Scan ihrer Iris erkannt wurden und individuelle, persönliche Werbebotschaften an ihn kommuniziert wurden. Was damals als reine Science Fiction erschien, wird mit den Möglichkeiten des Outernets bald möglich sein. Doch auch weniger kommerzielle Anwendungen sind denkbar, vom Arzneischrank, der einen erinnert, die täglichen Medikamente einzunehmen oder vom Wegweiser, der einem individuell den Weg weist. Die neuen Marketingmöglichkeiten werden aber auf jeden Fall mannigfaltig sein und wie Marken werden Orientierungspunkte, Mood Marketing wird auf Stimmungen und Gefühle eingehen und auch für bestimmte Lebenssituationen spezielle Angebote haben. Schöne neue Welt.

,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: