Die Zukunft der Energieversorgung – Gebäudefasaden als Kraftwerke

Die Idee ist alt: die Fasaden von Gebäude werden mit Solarzellen bestückt und erzeugen Strom. Doch erst die geringen Kosten für die Solarmodule und die technologische Weiternetwicklung machen dies nun in der Praxis möglich. Nur selten können Architekten ihren Auftraggeber davon überzeugen, dass eine Solarfassade zur aktiven Gewinnung von Strom aus Photovoltaik oder Wärme aus Solarthermie ökonomisch sinnvoll ist. Für eine fundierte Entscheidung über den Bau einer Solarfassade benötigen Architekten und Bauherren Informationen zu den Kosten und Erträgen einer Anlage sowie über deren Mehrkosten im Vergleich zu einer traditionellen Fassade. Hier setzen nun völlig neue Geschäftsmodelle an, eine externe Firma finanziert die Mehrkosten und verdient an der Stromeinspeisung, den Gewinn können sich der Gebäudebesitzer und diese Firma dann teilen. So werden nachhaltige und gute Ideen auch in der Parxis umsetzbar.

http://www.solarserver.de/solar-magazin/solar-report/gebaeudeintegrierte-photovoltaik-neue-geschaeftsmodelle-koennten-solarfassaden-zum-durchbruch-verhelfen.html

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: