Bloggen als Bürgerpflicht? Wie man seine Meinung äußert …

Was ist unsere Bürgerpflicht? Haben wir eine Pflicht, politische Themen, die uns ja betreffen, zu diskutieren? Auch wo anders als bierschwanger am Stammtisch? Es ist interessant, wo und wann Menschen Ihre Meinung zu den Dingen in der Welt kundtun. In Gesprächen mit Freunden, beim Essen mit Bekannten, zwischendurch bei einem Freitags-nach-der-Arbeit-Glas-Wein werden Meinungen ausgetauscht und Themen diskutiert. Hier findet politischer Diskurs statt. Doch wo kann ein Mensch seine (politische) Meinung besser und breiter darstellen als im Internet? Sei es in Postings oder in einem Blog. Entsteht hier eine neue, verdichtete Form des digitalen politischen Diskurses? Dies könnte ja auch zu mehr politischer Aktivität in der Bevölkerung führen. Und die brauchen wir dringend.

Dazu ein guter Artikel im Spiegel: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/antje-schrupp-im-portraet-bloggen-als-buergerpflicht-a-857868.html

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: