Netzgemüse – wie erziehen wir unsere Kinder im Internet-Zeitalter?

Wir sind die letztn Off-Liner, unsere Kinder wachsen online und digital auf. Egel ob das Internet gut oder schlecht ist und welche Auswirkungen es auf die Kommunikationsmechanismen in der Gesellschaft hat, aus dem Leben unserer Kinder ist es nicht wegzudenken. Es nutzt auch nichts, wenn wir das Bedauern oder Verteufeln. Doch was bedeutet das für unsere Erziehung? Sollen wir streng mit Verboten und Einschränkungen Vorgehen oder unseren Nachwuchs liberal und offen damit umgehen und experimentieren lassen? Mit alle Gefahren dahinter?

Ich glaube, es ist ganz einfach und wie bei allen Medien: wir sollten auf jeden Fall mit ihnen darüber redeN. Wir brauchen auch in der nächsten Generation denkende und kritische Konsumenten und Bürger. Vielleicht im Internet-Zeitalter mehr denn je.

Ein guter und interessanter Artikel dazu in Carta: http://carta.info/51386/gelesen-netzgemuse-warum-ich-sascha-lobo-dankbar-bin/

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: