Fürs Parken gerne zahlen? Ein Beispiel als Skandinavien …

Wenn es um Parkgebühren geht, gehen die Wogen hoch. Keine will gerne dafür zahlen. Obwohl es auf der anderen Seite auch logische ist, dass moderne und funktionierende Parkraumbewirtschaftung Geld kostet, das irgend wie verdient werden muss. Entweder über Steuern von allen, oder über Parkgebühren oder Citymaut von denen, die die Leistung nutzen. Doch dass es auch funktionieren kann und die Menschen gerne Gebühren für eine Citymaut Zahlen, zeigt Stockholm.

In Stockholm wurden die Vorteile des Systems klar, rationell, objektiv und sachlich dargestellt und den Nutzern entsprechend kommuniziert. Der Verkehr in der Früh und am Abend sank um 20% und der Nutzen hat dann sogar die Autofahrer überzeugt. Die Citymaut in Stockholm ist heute nicht nur akzeptiert, sondern sogar beliebt. Ein Beispiel für modernes und professionelles urbanes Management.

Ein Zeit-Artikel dazu: http://www.zeit.de/auto/2013-03/citymaut-stockholm-2

Advertisements

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: