Ein digitaler Schutzschild?

Spätestens seit dem NSA-Skandal – wobei ein Skandal wurde es ja nur während der Aufdeckung, vorher nicht und anscheinend auch nachher nicht – weis jeder Mensch, wie sensibel das Thema Datenschutz ist. Doch hat ein User überhaupt die Möglichkeit, sich gegen Datenübergriffe zu schützen? Kann ein normaler User, der im Internet sein will (oder muss), einstellen, wer wo auf was Zugriff hat oder eben nicht? Wie schwierig ist es für einen technischen Laien, sicher und anonym zu sein und zu bleiben. Welche Tools können dabei wirklich helfen und was muss ich dafür tun. Viele wählen aber auch die Alternative und ignorieren das Thema mit einem „die Mächtigen und Konzerne können meine Daten jederzeit anschauen – na und, ist halt so“. Doch ist dies die einzige Alternative? Es wird Zeit für neutrale Information und auch entsprechende Services dazu. Hier wäre der Markt gefordert, was anzubieten.

Ein tolle Artikelserie in der Zeit unter: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-01/serie-mein-digitaler-schutzschild-einleitung

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: