Beiträge getaggt mit Interaktive Demokratie

Wird durch das Internet mehr Demokratie erzeugt?

Schafft das Internet wirklich mehr Transparenz und Demokratie oder nur den Schein dessen? Ist es gar nur ein Feigenblatt oder ein Placebo? Das Internet erreicht jetzt schon wesentlich mehr Menschen als noch vor einigen Jahren angenommen. Heute ist der Stammtisch noch im Gasthaus, ist er morgen schon im Netz? Auch die Online-Bürgerbeteiligung im Netz steigt, langsam aber stetig.

Doch längst hat nicht die demokratische Masse die Macht, sondern die, die das Netz zu bedienen wissen. Entwickelt sich eine Elite im Netz?

Ein guter Artikel über den „Digitalen Salon in Berlin“ zu dem Thema: http://carta.info/48247/macht-und-masse-im-digitalen-zeitalter-das-internet-als-partizipationsplacebo/

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Kann man mit YouTube Politik machen?

Die Piratenfraktion Berlin entwickelt YouTube-Alternative als Open-Source-Projekt namens „OwnTube“.

OwnTube ist ein Videoportal ähnlich YouTube, auf das man Videos hochladen und kommentieren kann. Gestartet wurde es, um Politische Veranstaltungen und Sitzungen aufzuzeichnen. Aufgabaut ist das ganze als Open Source. Die erste Instanz ist auf owntube.piratenfraktion-berlin.de, wo sich bisher vier Videos finden.

Sollte sich das durchsetzen, könnte das Portal auch für andere Themen verwendet werden: politische Statements, Berichte und Meinungen zu veröffentlichen. Ja, das ganze könnte sogar so weit gehen, dass ganze politische Diskurse im Netz stattfinden. Und nicht mehr in der Tageszeitung, ZIB2 oder im Parlament. Gelebte Interaktive Demokratie eben.

Ein guter Artikel dazu auf: http://www.piratenfraktion-berlin.de/2012/08/17/pm-piratenfraktion-berlin-piratenfraktion-startet-erstes-open-source-projekt-alexander-morlang/

Hinterlasse einen Kommentar