Beiträge getaggt mit Outernet

„Internet-of-You“ – wie Personen Teile und Knoten des Internets werden

20130111-071131.jpg

Wir Menschen waren immer schon Teil des Internets, aber bisher als Konsumenten – als User, als Be-Nutzer. Je mehr das Internet in unseren Alltag eindringt, desto mehr werden wir aber auch wirklich integraler Teil des Netzes der Netze. Brillen mit Bildschirmen, die Virtualität (Internet) mit der Realität (Häuser, Strassen, Städte) verbinden gibt es schon länger. Aber wenn Bildschirme und Sensoren immer mehr in alltägliche Dinge, wie zum Beispiel Kleidung oder Wohnungen eindringen, werden wie alle dann nicht irgendwann Teil des Netzes sein?

Wearable Computing (Computer in unserer Kleidung, die verschiedene Aufgaben übernehmen) ist ein Schlagwort sein einiger Zeit, doch die letzten Technologischen Entwicklungen haben die Entwicklung in diese Richtung massiv beschleunigt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wearable_Computing

Hinterlasse einen Kommentar

Technologie zum Anziehen?

Das wir in Fernseher, Autos und Handies Technologie finden, daran haben wir uns längst gewöhnt. Aber nun hält die Technologie auch Einzug in die alltäglichen Gegenstände. Uhren, Schmuck und Brillen werden bald mit Technologie ausgestattet sein und wichtige Funktionen wie Darstellen von Informationen, Aufnehmen von Bildern und Videos und vieles mehr wahrnehmen.

Damit wächst das Internet auch in die reale Welt hinein, es wird zum neuen Outernet.

Ein guter Artikel und einige Beispiele unter:
http://www.artefactgroup.com/content/is-technology-ready-to-wear/

Hinterlasse einen Kommentar

Augmented Reality und Mobile Trends – die Dinge lernen mit uns sprechen!

Die Verbindung des Netzes mit den Dingen in der physischen Realität nimmt immer mehr zu. Werbekampagnen binden Shops in interaktive Homepages ein, Printmedien nutzen QR-Codes als Verbindung zwischen z.B. Magazin und dem Webangebot, Kunden können Dinge, die sie in der Auslage sehen bestellen, Fusballfans das Trikot, das ihr Star trägt. Die Technologien sind da und werden immer mehr genutzt und die dafür notwendigen SmartPhones verbreiten sich immer stärker.

Ein guter Artikel dazu: http://blog.trendone.de/wp-content/uploads/2011/07/TrendONE-Mobile-Trends.pdf
Eine gute SmartPhone-Studie: http://www.ottogroup.com/media/docs/de/studien/go_smart.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Smart Living – wenn das Internet in den Alltag einzieht

Unsere Häuser der Zukunft werden so wie die Städte der Zukunft viel mehr Intelligenz haben als heute. Elektronische Geräte werden über einfache Schnittstellen ansteuerbar sein und wir werden die wichtigsten Bereiche, wie Heizen, Sicherheit, Einkaufen über zum Beispiel eine App auf unserem Handy steuern können. Die Basis dafür entsteht gerade, „Twitter of Things“, wo in jedes Gerät in Zukunft ein Steuerchip und ein WLAN oder GSM-Interface eingebaut wird. Und dann könnte das Auto dem Wecker sagen, dass er eine halbe Stunde früher läutet, weil heute schon wieder einmal Stau ist.

http://www.facebook.com/mytwingz?v=info

,

Hinterlasse einen Kommentar

Outernet – wenn die Realität mit dem Internet zusammenwächst und die Dinge zu sprechen beginnen

Outernet ist ein Kunstwort, das vor allem die Erweiterte Realität (Augmented Reality) im Fokus hat und die damit verbundene Integration virtueller Elemente in reale Lebensverhältnisse beschreiben möchte.

Mobile Datenflatrates, das Internet der Dinge, die Möglichkeit der Geolokalisierung sowie Augmented-Reality-Systeme sind bei dieser ubiquitären Generation des Internets die wichtigsten Triebkräfte. Zudem heben Datenübertragungsverfahren wie HSDPA, LTE und WiMAX die Trennung von offline und online konsequent auf. Marktfähig sind bereits diverse ortsbasierte Dienstleistungen, die meist über Mobile Applikationen vom Handy aus genutzt werden, Informationen und Services kontextbezogen anbieten und häufig auch den Community-Aspekt integriert haben. Wenn außerdem durch Geo-Chips und visuelle Codes praktisch jedes physische Produkt zum realen Hyperlink wird, hebt sich auch die Grenze zwischen Produkt und Verkaufsfläche auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Outernet #5 – Contextual Targeting

Wer kann sich noch an den Film „The Minority Report“ erinnern, wo Menschen auf der Strasse durch den Scan ihrer Iris erkannt wurden und individuelle, persönliche Werbebotschaften an ihn kommuniziert wurden. Was damals als reine Science Fiction erschien, wird mit den Möglichkeiten des Outernets bald möglich sein. Doch auch weniger kommerzielle Anwendungen sind denkbar, vom Arzneischrank, der einen erinnert, die täglichen Medikamente einzunehmen oder vom Wegweiser, der einem individuell den Weg weist. Die neuen Marketingmöglichkeiten werden aber auf jeden Fall mannigfaltig sein und wie Marken werden Orientierungspunkte, Mood Marketing wird auf Stimmungen und Gefühle eingehen und auch für bestimmte Lebenssituationen spezielle Angebote haben. Schöne neue Welt.

,

Hinterlasse einen Kommentar

Outernet #3 – Hyperlinks überall

Die Verlinkung der realen Welt mit dem Netz geschieht mehr und mehr. Heute schon findet man in fast jeder Werbung Internet-Links. Doch erst die wirkliche Verbindung über automatische Links wird die beiden Welte verbinden. Damit ergeben sich neue, noch nicht absehbare Marketing- und Verkaufsmöglichkeiten: Gegenstände werden zu Verkaufsflächen, Ort zu Ankerpunkten und eine Flut von Informationen wird uns treffen. Technologisch wird vieles möglich sein. Vom Sehen und Angreifen wird es nur mehr einen Click oder einen Augenblick zum Kauf und Nutzung sein. So wird aber auch der Kampf um die Aufmerksamkeit der Konsumenten noch stärker werden. Werte und Substanz wird wieder mehr zählen und Botschaften werden in den Hintergrund treten.

,

Hinterlasse einen Kommentar

Outernet #2 – Semantische Informationsverarbeitung

im Internet der Dinge werden auch die Zusammenhänge viel komplexer, wie kann man da dann noch die richtigen oder gerade notwendigen Informationen finden? Hier kommt das Web 3.0, das Semantische Web ins Spiel. Still und leise habe sich die bestehenden Suchmaschinen immer mehr zu Semantische Suchmaschinen weiterentwickelt. Doch auch neue Arten dieser Semantisch Intelligenten Suchassistenten werden entstehen, es gibt schon erste Gehversuche dazu. Weiters wird die Community-Intelligenz wichtiger werden, das bedeutet Empfehlungen von Personen, die mir ähnlich sind, oder die ich über ein soziales Netz wie z.B. Facebook kenne. Solche und auch ortsbasierte Informationen aus der Community werden helfen, die richtigen und relevanten Informationen oder Dinge zu finden.

,

Hinterlasse einen Kommentar

Outernet #1 – Web of Things

Durch die Verbindung des Internet mit der realen Welt entsteht das neue „Outernet“. Heute durch QR-Code, RFID und NFC, morgen vielleicht durch das Twitter of Things. Dabei werden normale elektronische Geräte durch eine Verbindung über WLAN oder 3G mit dem Internet gekoppelt und können so gesteuert werden. Man kann die Sauna über einen Termin im Outlook einschalten oder dem Auto Navigationsdaten senden oder die Alarmanlage überprüfen. Apps am SmartPhone oder das persönliche Alltags-Portal machen diesen Zugriff einfach, jederzeit und von überall möglich.

Hinterlasse einen Kommentar

Das Internet verschwindet

Die Grenze zwischen Online / Virtualität und Offline / Realität löst sich auf. Das Internet wächst schön langsam in die Welt hinein, ob durch die Verbindung der Smartphones mit ihren Kameras oder dem neuen Twitter of Things, in dem Online-Verbindungen in den wichtigsten elektronischen Geräten die Brücke zwischen Virtualität und Realität schlagen.

Mehr unter: http://www.twingz.com/index.html
(übrigens eine bemerkenswerte österreichische Firma)

,

Hinterlasse einen Kommentar