Beiträge getaggt mit E-Commerce

Die Zukunft des Einkaufens: Buy Buttons, Warenkörbe, Merklisten und Wallet

Der Online-Handel oder auch E-Commerce genannt hat sich gewaltig entwickelt. Kaum ein großer Händler kann heute Online als Vertriebskanal auslassen. Und die Kunden werden hier immer anspruchsvoller. Doch auch die Anbieter greifen immer mehr in die digitale Trickkiste. Und immer mehr verlagert sich auf mobile Endgeräte. SmartPhones werden entweder zur Kaufvorbereitung („schnell mal beim Shopping schauen, was etwas im Netz kostet“) oder meist auch zum Kauf selbst verwendet („Buy Now“). Meist ist dann auch noch das Payment und in Zukunft vielleicht auch gleich der Online-Kredit integriert. Das Handy wird zum Geldbörserl, mit dem wir immer mehr bezahlen. Und auf vielen Webseiten gibt es Merklisten und Warenkörner, auf denen wir auch die Einkäufe der Zukunft schon jetzt planen und vorbereiten können. Kunden wollen immer, überall und so einfach wie möglich kaufen können. Und das immer weniger im klassischen Geschäft. Die Wertschöpfungsketten der heutigen Handelsunternehmen werden sich dadurch noch drastisch ändern.

Ein guter Artikel dazu unter: http://www.neunetz.com/2014/12/17/auch-der-onlinehandel-wird-vom-mobilen-geraetewandel-durchgewirbelt-werden/

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Verhaltensökonomie: psychologische Mechanismen im elektronischen Verkauf

20131014-070503.jpg

,

Hinterlasse einen Kommentar

Der Handel verschiebt sich komplett zu Online (Beispiel Buchhandel)

Das der Handel sich in das Internet verschiebt, ist allen klar. Doch wie drastisch dies in manchen Branchen geschieht ist manchen nicht klar. Besonders auch Interessensvertretungen wie Wirtschaftskammern loben immer nicht die Daseinsberechtigung von stationärem und traditionellem Handel. Doch die Zahlen sprechen eine klare andere Sprache. Man kann, wenn man sie lesen kann, in manchen Branchen Voraussagen, wann endgültig Schluss ist. Einige haben es schon erlebt (Videotheken, Tonträger), andere werden es noch demnächst erleben (Buchhandel, Elektrogeräte, Unterhaltungselektronik). Märkte suchen sich eben ihre eigenen Wege und meistens die für die Konsumenten bequemeren und attraktiveren.

Die Zahlen, hier am Beispiel des deutschen Buchhandels, weisen den Weg:

20130823-072443.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

Was ist eigentlich aus dem E-Commerce geworden?

Eine Zeit lang war es das Zauberwort in der boomenden Wirtschaft. E-Commerce war in aller Munde, der Treiber für Wirtschaftswachstum, das Beratungsthema und der Treiber hinter der .com-Blase von 2000. Heute hört man weniger darüber. Die Sozialen Netze haben ihm den Rang in der öffentlichen Wahrnehmung weggenommen. Oder ist E-Commerce schon zum Standard geworden, kommt man in manchen Branchen nicht mehr darum herum und fällt es uns deshalb nicht mehr als aussergewöhnlich und innovativ auf? Doch eines muss man zugeben: in diesem Bereich sind wirklich stabile und nachhaltig funktionierende Geschäftsmodelle erfolgreich umgesetzt worden. Das müssen andere Bereiche und Modethemen erst einmal auch beweisen …

Kürzlich sattgefundene Konferenz zum Thema: http://www.neunetz.com/2011/10/12/k5-die-hockeystick-konferenz-fuer-onlinehaendler/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Top-Informations-Plattform: http://www.excitingcommerce.de/

Hinterlasse einen Kommentar